Navigation ein/aus

Landesprüfungsamt für Lehrämter an Schulen

Das Landesprüfungsamt für Lehrämter an Schulen ist die vom Schulministerium beauftragte Einrichtung des Landes für

  • die Vorbereitung, Durchführung, Evaluation und Dokumentation der Staatsprüfungen für Lehrämter an Schulen,
  • die Berufung der Mitglieder des Prüfungsamtes und der Mitglieder der Prüfungsausschüsse,
  • die Beratung der an der Bewertung von Ausbildungs- und Prüfungsleistungen beteiligten Personen,
  • die Qualitätssicherung und -entwicklung innerhalb und außerhalb von Staatsprüfungen,
  • die Mitwirkung an der Akkreditierung bzw. Reakkreditierung der Studiengänge in der Lehrerausbildung,
  • die Beratung vor und während des Lehramtsstudiums zu Praxiselementen und zur Weiterqualifizierung im Lehrerberuf,
  • die Anerkennung und Dokumentation außerschulischer Praktika,
  • die Betreuung der für die Aufgabenwahrnehmung des Landesprüfungsamtes erforderlichen IT-Fachprogramme sowie deren Weiterentwicklung,
  • die Unterstützung des Ministeriums bei der Konzeption und Begleitung akademischer Angebote zur nachträglichen Qualifikation von Lehrkräften und der Sondermaßnahmen zum Erwerb und zur Erweiterung von Lehramtsbefähigungen,
  • die Unterstützung der Anerkennungsstellen bei der Anerkennung von Abschlüssen für die Lehramtsbefähigung.

Der Sitz des Landesprüfungsamtes befindet sich in Dortmund. Das Landesprüfungsamt unterhält Außenstellen in den fünf Regierungsbezirken des Landes Nordrhein-Westfalen.

Um seine Aufgaben erfüllen zu können, arbeitet das Landesprüfungsamt mit über 20 Lehrer bildenden Hochschulen, deren Fakultäten, den zuständigen Prüfungsämtern der Hochschulen und den Zentren für Lehrerbildung der Hochschulen, mit den 5 Bezirksregierungen und 53 Schulämtern des Landes, mit 106 Seminaren in 33 Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und rund 6.300 Ausbildungsschulen zusammen und stimmt ein landesweit einheitliches Vorgehen ab.

Im Jahresdurchschnitt werden (Zweite) Staatsprüfungen für über 8.000 Prüflinge und auslaufend bis 2017 noch Erste Staatsprüfungen für rund 7.500 Prüflinge vorbereitet, durchgeführt und ausgewertet. Eignungsprüfungen für Lehrkräfte anderer EU-Länder gemäß AnerkennungsVO Berufsqualifikation Lehramt werden ausgerichtet. Zur Organisation aller Prüfungen kommuniziert das Landesprüfungsamt jährlich mit insgesamt rund 15.000 Prüferinnen und Prüfern.

Das Landesprüfungsamt ist in die nachfolgenden drei Arbeitsbereiche gegliedert:

Arbeitsbereich 1

  • Lehrerwerbung und Lehrergewinnung
  • Unterstützung der Ausbildungsregionen
  • Zentrale Dienste
  • Organisation der Ersten Staatsprüfungen

zum Arbeitsbereich 1

Arbeitsbereich 2

  • (Zweite) Staatsprüfungen

zum Arbeitsbereich 2

Arbeitsbereich 3

  • Qualitätssicherung
  • Qualitätsentwicklung

zum Arbeitsbereich 3

Zum Seitenanfang